Sprechzeiten nach Terminvereinbarung:
Mo.- Do. 8.00 – 19.00 Uhr
Fr. 8.00 – 13.00 Uhr
Termin online buchen

ERHOLUNG FÜR HAUT UND VENEN

Wohlfühlen in der eigenen Haut - sobald Sie unsere Praxis betreten. Entspannen Sie in kompetenten Händen... weiterlesen

LASER - SCHONEND UND EFFEKTIV

Erfahren Sie wie wir Hautkrankheiten und störende Hautveränderungen effektiv und schonend behandeln... weiterlesen

ENDOVENÖSE LASERTHERAPIE

Modernste Technik zur effektiven und schonenden Behandlung von Krampfadern... weiterlesen

ERHOLUNG FÜR HAUT UND VENEN LASER - SCHONEND UND EFFEKTIV ENDOVENÖSE LASERTHERAPIE

Dr. med. Jens Tesmann

Leitender Arzt am Hautzentrum Innenstadt

Facharzt für Dermatologie und Venerologie
Zusatzbezeichnungen Phlebologie und Allergologie

Organisationsschwerpunkte: Phlebologie, Allergologie, Dermatologie und Ästhetische Medizin

 

Biographie

  • Studium der Medizin in Regensburg, Freiburg, Sydney und Zürich
  • Doktorarbeit über den Einfluss von UV-Strahlen auf die Immunabwehr der Haut an der Universitäts-Hautklinik Freiburg in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Immunbiologie
  • Ausbildung zum Facharzt für Dermatologie und Venerologie, sowie in Allergologie und Lasertherapie an der Universitäts-Hautklinik Freiburg und einer großen Gemeinschaftspraxis in Pforzheim
  • Weiterbildung im Bereich Phlebologie (Venenheilkunde) an gefäßchirurgischen Kliniken in Stuttgart und München.
  • Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen
  • April 2006: Niederlassung als Dermatologe/Phlebologe/Allergologe in Stuttgart Mitte und Bad Cannstatt.
  • Oktober 2006: Erstmalige Durchfühung einer endovenösen Lasertherapie als ambulante Behandlung in einer Praxis in Stuttgart.
  • Januar 2013: Gründung des Hautzentrum Innenstadt, Praxis für Haut und Venen, Institut für Laser und Kosmetik.
  • Oktober 2013: Gründungsmitglied und Beirat der Arbeitsgruppe endovenöse Therapien (AG Endo) der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie.
  • Seit Februar 2016: Delegierter der AG Endo der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie für die interdisziplinäre Kommission zur Erstellung der Leitlinie “Therapie der Varikosis”, Bereich endovenöse Laser- und Radiowellentherapie.

Zusatzbezeichnungen:
Allergologie, Phlebologie, Kosmetologie (Ästhetische Medizin) und Lasermedizin

Besondere weitere Schwerpunkte:
Lasermedizin, UV-Therapie, Ästhetische Medizin, Ekzemtherapie, Operative Dermatologie, Kinderdermatologie, Ultraschall-Diagnostik der peripheren Venen, minimal-invasive Venenchirurgie, Endovenöse/endoluminale Laser- und Radiowellentherapie, Duplex-gesteuerte Schaumsklerosierung, Venaseal-Klebeverfahren für Krampfadern.

Vorträge

  • 60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie, Bielefeld, 26.-29. Sep 2018:
    “Nervenläsionen bei Radiofrequenzablation vermeiden”, in Vertretung für Herrn Dr. T.Hirsch, Halle (Saale).
  • 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie, Stuttgart/Liederhalle, 20.-23. Sep 2017:Life OP mit Video-Übertragung einer VENASEAL-SAPHEON CLOSURE Behandlung
  • Regelmäßige Vorträge über moderne, minimal-invasive Methoden der endovenösen Krampfadertherapie.
  • Ärzteschaft Stuttgart, Stuttgart, 15.Februar 2016: “Therapie der Varikosis – von der klassischen OP zu den modernsten Verfahren”
  • 32. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie (DGDC), Saarbrücken, 25.September 2015: “Crashkurs Endovenöse Therapien – Das Venasealverfahren”
  • 20. Bonner Venentage, Bonn, 15.Feb 2014: “Arbeitsgruppe endovenöse Therapien (AG Endo): Vorschläge zur bundesweiten Standardisierung der Abrechnung endovenöser Therapien.”
  • 4. Celon-Anwendertreffen, Frankfurt, 8.Juni 2013: “Best Practice Celon RFITT Methode zur endovenösen Krampfadertherapie.”
  • 1. Stuttgarter Venensymposium, Stuttgart, 20.April 2013: “Behandlung der Seitenast- und Besenreiservarikosis mit dem Nd:YAG-Laser.”
  • 8. Interdisziplinäres Blankeneser Venensymposium, 8.Februar 2012: “Endoluminale Therapieverfahren: Ein Update.”
  • 1. Hamburger Konsensus-Konferenz RFITT, 13.Aug 2011 “Zusammenfassung Forschungsergebnisse RFITT zur Behandlung der Stammvarikosis.”
  • Medi-Ärzte Bad Cannstatt, Stuttgart, 26.Juli 2011: “Was können die neuen Behandlungsmethoden der Stammvarikosis? Entwicklung 2008 bis 2011.”
  • Dermatologische Fortbildungstagung Österreich, 8.April 2011: “Besenreiserbehandlung mit dem Lasersystem MYDON.”
  • 52. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie, Aachen, 13. Nov. 2010: “Radiofrequenzobliteration der Stammvarikosis: Celon RFITT versus Vnus Closure Fast: 3-Monats-Ergebnisse einer prospektiven vergleichenden Studie.”
  • 16. Weltkongress der Internationalen Gesellschaft für Phlebologie, Monaco, 3.Sept. 2009: “ Bipolar radiofrequency obliteration (RFITT/Celon method) of varicose veins compared to endovenous laser treatment : A prospective study emphasizing on occlusion rates, side-effects and stability of the resulting stump.”
  • Hausärzte Bad Cannstatt, Stuttgart, 22.Jan. 2009 “Endovenöse Krampfaderbehandlung – welche Techniken stehen zur Verfügung?”
  • VHS Stuttgart, Gesundheit im Gespräch, 14.Jan 2009: “Venenleiden”
  • 6. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Dermatochirurgie, Homburg/Saar, 5. Juni 2008 “Phlebochirurgie – Endoluminale Techniken vs. klassische Chirurgie: Endoluminale Radiowellentherapie.”

Veröffentlichungen

Mitgliedschaften in folgenden Gesellschaften: